Corona News

Alle Neuigkeiten rund um das Forum findet ihr hier
Antworten
Benutzeravatar
jarde
Site Admin
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2019, 21:58
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Corona News

Beitrag von jarde »

Neuigkeiten zum Sport auf den Außenanlagen

Münster, 07.05.2020

Nutzung der Freiluft-/ Außensportanlagen im Breiten- und Freizeitsport in Münster
Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Grundlage der „Dritten Verordnung zur Änderung von Rechtsverordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2“ vom 6. Mai 2020 freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem 07.05.2020 der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter der Einhaltung von Bedingungen wieder erlaubt ist, sofern er auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.
Folgende Bedingungen müssen zwingend eingehalten werden:
1. Die Durchführung des Sport- und Trainingsbetriebes muss kontaktfrei erfolgen.
2. Ein Personenabstand von mindestens 1,5 Metern muss jederzeit eingehalten werden. Dies gilt auch in Warteschlangen.
Wettkampfsport, Wettkämpfe, Zweikämpfe, Fußballspiele, etc. sind nicht zulässig.
3. Es müssen Vorkehrungen zur Steuerung des Zutritts zur Sportanlage jederzeit sichergestellt sein. Dies gilt sowohl für die Anzahl der auf der Sportanlage befindlichen Sportler/-innen, als auch im Hinblick auf eine Vermeidung von Warteschlangen vor der Sportanlage. Auch hier gilt die Einhaltung der Abstandsregelungen.
4. Es müssen geeignete Vorkehrungen der Hygiene und des Infektionsschutzes sichergestellt sein. Die Hygienemaßnahmen (u.a. gründliches Händewaschen mit [Flüssig-] Seife vor und nach dem Sport), insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, müssen konsequent eingehalten werden.
Desinfektionsmaßnahmen (z.B. von Sportgeräten) sind nicht zwingend erforderlich, können jedoch zusätzlich umgesetzt werden.
5. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige
Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Ausgenommen sind
Toiletten.
6. Zuschauer sind nicht zugelassen. (Ausnahme: Bei Kindern unter 12
Jahren ist jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig).
Ausgenommen von der Pflicht des Freiluftbetriebs sind der Reitsport,
Reitunterricht, Voltigieren und Kutschfahrten. Diese sind auch in
Reitschulen, Reithallen und sonstigen nicht unter freiem Himmel
befindlichen Reitsportanlagen zulässig. Die vorangegangenen Punkte 1 bis
6 gelten uneingeschränkt auch dort.
Für die Einhaltung der o.a. Vorgaben sind bei überlassenen und
vereinseigenen Sportanlagen die Vereine verantwortlich. Eine
Nichteinhaltung der Regelungen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
Bitte beachten Sie unbedingt, dass die Kontaktsperre mit Zwei-
Personen-Regel im öffentlichen Raum weiterhin gültig und somit auch
für den Vereinssport bindend ist. Es dürfen zwar mehr Personen auf
einer Sportanlage sein, zusammen trainieren dürfen aber immer nur
zwei. Ein Wechsel der Trainingspartner ist dabei nicht durchzuführen.
Bitte achten Sie auch auf die Einhaltung der Kontaktsperre nach
Trainingsende und wirken Sie auf ein sofortiges Verlassen der
Sportanlage und des Umfeldes durch die Sportler/-innen hin.
Hinsichtlich einer ggf. erforderlichen Desinfektion der Sportgeräte verweise
ich auf die Verantwortlichkeit der Sportvereine, die ggf. erforderlichen
Desinfektionsmittel jederzeit in ausreichender Menge bereit zu halten.
Bei der Reinigung von Sanitäranlagen bitte ich um Beachtung der
nachfolgenden Hinweise:
● Toilettensitze, Urinale, Armaturen, Waschbecken, Fußböden und
Türklinken sind täglich beziehungsweise nach Bedarf feucht zu reinigen.
Bei einer Kontamination der Flächen bzw. Materialien ist eine Desinfektion
mit einem Mittel der VAH-Liste durchzuführen. Nass- bzw. Duschbereiche
sind täglich zu reinigen und mit einem Desinfektionsmittel (VAH-Liste) zu
desinfizieren. Eine effektive Desinfektion wird erreicht, wenn ein geeignetes
Desinfektionsmittel in der vorgeschriebenen Konzentration und unter
Beachtung der Einwirkzeit angewendet wird. Hierzu müssen die
Herstellerangaben des Desinfektionsmittels beachtet werden. Bei der
Desinfektion ist geeignete Schutzkleidung, wie Arbeitsgummihandschuhe
und/oder Schürze, zu tragen.
Damit eine solche Reinigung notfalls auch bei Abwesenheit von
Reinigungspersonal durchgeführt werden kann, sollte ein Vorrat an
Reinigungstüchern mit geeigneten Flächendesinfektionsmitteln bzw. fertig
konfektionierten Desinfektionswischtüchern vorgehalten werden.
● An den Waschplätzen sollte aus hygienischen Gründen Flüssigseife aus
Seifenspendern und Einmalhandtuchpapier bereitgestellt werden. Die
Benutzung von Gemeinschaftshandtüchern ist aus hygienischer Sicht
bedenklich und daher abzulehnen. Papierabwurfbehälter sind mit einem
Beutel zu versehen und täglich zu entleeren. Eine Reinigung der
Abfallbehälter innen und außen sollte wöchentlich durchgeführt werden.
Toilettenbürsten sind regelmäßig auszutauschen. Toilettenpapier,
Handtuchpapier und Flüssigseife sind grundsätzlich vorzuhalten.
3
Über etwaige Regelungen zur Öffnung des Hallensports werde ich Sie
informieren, sobald mir belastbare Informationen/ Verordnungen dazu
vorliegen. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann ich Ihnen dazu ab
dem 11.05.2020 neue Informationen geben. Die Sporthallen sind daher
bis auf weiteres noch geschlossen.
Über eine Wiederaufnahme des Wettkampfs- und Leistungssports wird
durch die Länder separat entschieden. Sollte es in diesem Zusammenhang
neue Informationen geben, werde ich Sie umgehend informieren.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Imsieke, Tel.: 492-5214
oder per E-Mail an: imsieke@stadt-muenster.de.
Bitte wirken Sie bei Ihren Trainer/-innen auf eine äußerst verlässliche
Umsetzung der o.a. Maßgaben hin! Jeder Sportler/ Jede Sportlerin kann
durch sein persönliches Verhalten zu einem erfolgreichen Wiedereinstieg in
das Sporttreiben auf Münsters Sportanlagen beitragen.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
gez.
Kerstin Dewaldt
Leiterin des Sportamtes
Ergänzende Informationen des DOSB und der Spitzensportverbände
● „10 Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens“
des DOSB
● „Sportartspezifische Übergangsregeln der Spitzensportverbände“.
Link zu beiden Dokumenten: https://www.dosb.de/medienservice/
coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken
Ergänzende Informationen des Landessportbundes NRW
https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ ... rus-covid-
19-sars-cov-2/
Das Sportforum
www.sportlichfit.com
:geek:
Merchandising-Shop
www.msstores.eu
www.msstores.de

Benutzeravatar
jarde
Site Admin
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2019, 21:58
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Auszug vom SSB

Beitrag von jarde »

1
Checkliste
Grundsätzliches zu Kursen
• Sportkurse finden ausschließlich unter Anleitung einer über die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen unterwiesenen Kursleitung statt.
• Zur Wahrung der Abstandsregelungen (1,5 Meter) sowie der Mindestflächenvorgaben (10 Quadratmeter je Teilnehmer) wird die Anzahl der Kursteilnehmenden pro Sportkurs angepasst.
• Wenn die Einhaltung des Mindestabstands aus medizinischen, rechtlichen, ethischen oder baulichen Gründen nicht möglich ist, wird das Tragen einer textilen Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) empfohlen.
• Kursbeginn und -ende werden so festgelegt, dass vor jedem Sportkurs intensiv gelüftet und entsprechende Desinfizierungen vorgenommen werden können. Es wird zudem eine ausreichend lange Pause eingeplant, um kontaktlose Gruppenwechsel zu ermöglichen.
• Sportkurse finden unter Ausschluss von Zuschauern, Gästen o.ä. statt.
• Die Sportkurse werden kontaktfrei durchgeführt. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen, Jubeln oder Trauern in der Gruppe wird verzichtet.
• Es werden gezielt Trainingsformen und –inhalte gewählt, die Distanz wahren und Körperkontakte vermeiden. In den ersten Wochen der Wiederaufnahme wird zudem vordringlich auf moderate/ bekannte Bewegungsformen zurückgegriffen. Nicht beherrschte bzw. neue Bewegungsformen sind zu vermeiden.
• Barfuß-Training ist nicht gestattet. Das Tragen von Sportschuhen wird empfohlen.
Zugang zur Sportstätte
• Der selbstbestimmte Zugang zu den Sportstätten ist nicht möglich. Die Teilnehmenden finden sich vor Kursbeginn vor der Sportstätte ein und werden – unter Wahrung der Abstandsregeln – eingelassen. Der Zugang zu den Sportstätten und die Bewegung innerhalb der Räumlichkeit erfolgt nach Möglichkeit kontaktlos. Dazu werden Durchgangstüren offengehalten - Brandschutztüren sind davon ausgeschlossen.
• Nach Möglichkeit sollten separate Ein- und Ausgänge festgelegt werden.
Maßnahmen in der Sportstätte
• Die Personenführung innerhalb der Sportstätte erfolgt möglichst anhand von Bodenmarkierungen im „Einbahnstraßen-System“.
• In der Sportstätte steht ausreichend Desinfektionsmittel (Hand- und Flächendesinfektionsmittel) zur Verfügung. Eine Handdesinfektion – möglichst über (kontaktlose) Desinfektionsspender mit entsprechendem Handdesinfektionsmittel – wird unmittelbar nach Betreten der Sportstätte und unmittelbar vor Verlassen der Sportstätte gewährleistet. Weitere Desinfektionsmöglichkeiten stehen in den Sanitäranlagen und im tatsächlichen Sportraum zur Verfügung. In der gesamten Sportstätte sind Hinweisschilder zu den aktuellen Abstands- und Hygieneregeln aufgestellt.
• Im Einzelfall sind (weitere) Vorkehrungen zu treffen, die die Einhaltung des Mindestabstands gewährleisten (etwa Boden- bzw. Abstandsmarkierungen oder Trennwände).
• Die Anzahl von gleichzeitig anwesenden Personen in und auf Sportstätten darf eine Person pro zehn Quadratmeter verfügbarer Fläche nicht übersteigen.
2
• Die gesamte Sportstätte wird regelmäßig (ca. jede 30 Min.) (stoß-)gelüftet; je nach Belüftungsmöglichkeit auch häufiger. Nach Möglichkeit ist beim Lüften „Durchzug“ herzustellen. Sporträume, die nicht gelüftet werden können, dürfen vorerst nicht genutzt werden.
• Bei der Nutzung von festinstallierten Trainingsgeräten wird durch entsprechende Maßnahmen das Aufkommen von „Warteschlangen” vermieden. - Sofern möglich, wird der Abstand zwischen den stationären Geräten vergrößert oder zur Einhaltung des Mindestabstands nur jedes zweite Gerät genutzt. - Optional werden Trennwände zur Wahrung der Abstandsregelungen installiert. - Stationäre Geräte werden vor und nach dem Gebrauch durch die trainierende Person desinfiziert. - Handtücher werden bei der Nutzung der Trainingsgeräte untergelegt.
Maßnahmen rund um die Sportstätte
• Die Nutzung der Duschen und Umkleiden ist vorerst untersagt. Ausnahme: Die Toilettenanlagen in den Umkleiden.
• Die Toilettenanlagen sind mit ausreichend Flüssigseife, Desinfektionsmittel (mind. 61% Alkoholgehalt) und Einweg-Handtüchern versorgt.
• Bei mehr als einer Toilette pro Toilettenanlage wird lediglich die Nutzung jeder zweiten Toilette zur Wahrung der Abstandsreglungen ermöglicht. Auf den Toiletten sind Hinweisschilder zur Handhygiene und zum Desinfizieren aufgestellt.
• Die Reinigungsintervalle der Toiletten werden bedarfsgerecht erhöht/angepasst. Die Reinigung erfolgt ausschließlich mit Mund-/Nasenschutz sowie Handschuhen.
• Stark genutzte Gegenstände/Oberflächen (z.B. Türklinken, Handläufe, Musikgeräte) werden nach jeder Kursstunde desinfiziert. Die Reinigung erfolgt ausschließlich mit Handschuhen und Mund-/ Nasenschutz.
• Gastronomiebereiche, Sozialräume usw. bleiben weiter geschlossen.
Das Sportforum
www.sportlichfit.com
:geek:
Merchandising-Shop
www.msstores.eu
www.msstores.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste